Ortsschild Frankenburg Kirche St.Georg Haus Schmidt-Barrien Garten Wiegand Pferde Landschaft Bauernhaus Wolken

Startseite

News

Presse

Kontakt

Impressum



THEMEN:


NEWS


(Wenn weitere Informationen zu den nachfolgenden News gewünscht werden, bitte an Personen unter "Kontakt" bzw. Ansprechpartner unter den Themen wenden)


12.09.2016
Am 24.September 2016 findet ein Pokalwettbewerb der 5 Lilienthaler Feuerwehren auf der Höge statt. Einzelheiten siehe hier.


27.08.2016
Um die Interessen des Lilienthaler Ortsteils St.Jürgen besser bekannt zu machen, haben wir ein Video (animierte Diashow) angefertigt und zunächst bei YouTube hochgeladen. Sie können dieses Video hier öffnen.


19.01.2016
Der Arbeitskreis Zukunft St.Jürgen hat sich am 19.01.2016 im Restaurant Rohdenburg, Trupermoor, getroffen. Schwerpunkt des Treffens waren Vorträge von Reinhard Wischhusen (Verwaltungschef Gemeinde Grasberg) und Hendrik Schumacher (Wirtschaftsförderung Landkreis OHZ)zum Thema Dorfentwicklung (und auch Außenbereichssatzung)mit anschließenden Fragestellungen. Eine Präsentation über das Thema Dorfentwicklung und ihre Fördermöglichkeiten finden Sie hier (PDF-Datei). Wir beabsichtigen, über die Gemeinde Lilienthal die Teilnahme am Dorfentwicklungsprogramm zu beantragen.


22.07.2015
Der Arbeitskreis Zukunft St.Jürgen trifft sich am Mittwoch, 22.07.2015, 19.00 Uhr, in Beckers Gasthaus (Clubzimmer) zur letzten Besprechung vor den Ferien. Hauptthema wird die Schließung der Grundschule Frankenburg und die Weiterverwendung des Gebäudes sein. Aber es werden auch weitere Themen (z.B. Lüninghauser Straße, Dorftreff, Dorferneuerung usw.) besprochen.


04.07.2015
Am Samstag, den 4.Juli 2015, haben wir uns auf dem Familien- und Vereinsnachmittag der Ortsfeuerwehr St.Jürgen anläßlich deren 75-Jahr-Feier präsentiert. Die Besucher konnten sich anhand von Schautafeln und Gesprächen über die Aktivitäten unseres Arbeitskreises informieren.
Bilder von unserem Stand siehe hier.


19.03.2015
Am 19.03.2015 erfolgte die nächste Sitzung der Demografie-Kommission. Schwerpunkt war die Vorstellung der Fördermöglichkeiten im Rahmen von LEADER, ELER und dem Multifondsprogramm EFRE/ESF. Einzelheiten siehe anliegendes Protokoll


17.03.2015
Am 17.03.2015 führte der Arbeitskreis Zukunft St.Jürgen eine gemeinsame Sitzung zur gegenseitigen Information und Diskussion anstehender Themen durch. Einzelheiten siehe anliegendes Protokoll


13.01.2015
Am 13.01.2015 fand die erste Sitzung der Demografie-Kommission des Gemeinderats mit unserer Beteiligung statt. Einzelheiten siehe anliegendes Protokoll


08.01.2015
Am Montag 12.01.2015, 18.00 Uhr, findet im Rathaus Lilienthal eine Sondersitzung des Schulausschusses zum Grundschulkonzept statt. Bemerkungen und Aktivitäten hierzu siehe unter "Bildung".


Dez.2014
ZVBN und Gemeinde vermelden, dass das Anruf-Linien-Taxi bereits ab 15.12.2014 verkehren wird. Einzelheiten siehe unter "Mobilität" bzw. www.ig670.de.


27.11.2014
Situation der Grundschulen:

Nachdem das Gutachten über die Situation der Grundschulen in Lilienthal der von der Gemeinde beauftragten Firma "Arbeitsgruppe Bildung und Region (biregio)" vorliegt, ist dieses Gutachten Thema in der heutigen Fachausschußsitzung des Gemeinderates. Da dieses Gutachten die Elternvertreter und Schulvereinsvertreter der Grundschulen Frankenburg, Seebergen und Worphausen hochgradig irritiert hat, wurde eine Stellungnahme in Form eines offenen Briefes an die Wümmezeitung und die Fachausschußmitglieder des Gemeinderates gesandt (siehe Anlage als PDF-Datei).


16.10.2014
Bürgerversammlung in Becker's Gasthaus, Frankenburg, zwecks Information über Tätigkeiten und Ergebnisse in den einzelnen Arbeitsgruppen sowie Wahl der Vertreter für die Demografie-Kommission des Gemeinderats:

1. Begrüßung und Vorstellung des Arbeitskreises "Zukunft St.Jürgen" durch Prof.Dr.Stefan Traub. Einzelheiten siehe "Startseite" auf dieser Homepage.

2. Bericht über den Themenschwerpunkt "Bevölkerung / Bauen und Wohnen" durch Reinhard Garbade. Der Vortrag beinhaltete im Wesentlichen die Informationen unter "Bauen" auf der Seite "Bevölkerung" auf dieser Homepage.

3. Bericht über den Themenschwerpunkt "Verkehr und Mobilität" durch Horst Beiermann. Zunächst wurden Erläuterungen gegeben zur Situation der Lüninghauser Strasse. Desweiteren erfolgte eine Information über den gegenwärtigen Status des Anruf-Linien-Taxis (Einzelheiten siehe hierzu unter NEWS auf der Homepage der Bürgerinitiative IG670 / hier klicken!)

4. Bericht über den Themenschwerpunkt "Dorfladen / Nahversorgung" durch Karl-Eberhard Gregory. Einzelheiten entsprechen in etwa den Informationen auf der Seite "Dorfladen" auf dieser Homepage.

5. Wahl der Vertreter für die Demografie-Kommission des Gemeinderates, geleitet durch Heinz-Hermann Schnaars. Nominiert waren Tamara König und Stefan Traub als Vertreter und Mathias Grotheer und Martin Helmke als Stellvertreter. Da keine weiteren Kandidaten vorgeschlagen wurden, erfolgte eine en-bloc Abstimmung über die vorgenannten Kandidaten, die zu 57 Ja-Stimmen und 1 Nein-Stimme führte. Alle Kandidaten nahmen die Wahl an.


16.09..2014
Treffen des Arbeitskreises "Zukunft St.Jürgen" (Becker's Gasthaus) u.a. zur Vorbereitung der Bürgerversammlung zur Wahl der Kandidaten für die Demografiekommission des Gemeinderates:

TOP 1: Bericht aus der Demografiekommission bzw. aus der Orsteilentwicklergruppe:

Stefan Traub berichtet von der letzten Sitzung der Demografiekommission am 2.9. (siehe Protokoll der Ortsteilentwickler hierzu). Am 23.9. soll im Gemeinderat über die Fortführung der Demografiekommission in unserem Sinne abgestimmt werden. Mit Zustimmung ist zu rechnen. Ab Mitte November soll die Kommission zum ersten Mal tagen. Der AK Zukunft ist beauftragt, 2 stimmberechtigte Vertreter in die Kommission zu entsenden und diese vorher wählen zu lassen. Als Verfahren bietet sich eine öffentliche Bürgerversammlung für St. Jürgen an.

Heinz-Hermann Schnaars und Stefan Traub berichten von der letzten Sitzung der Ortsteilentwickler vom 9.9.14. Die Orsteilgruppen haben sich dort auf ein gemeinsames Vorgehen geeinigt. Jede Gruppe führt entsprechende Vertreterwahlen durch. Es soll ein gemeinsames Generalthema für die inhaltliche Arbeit der Demografiekommission gemeinsam abgestimmt werden. Favoriten sind "Bauen & Wohnen" und "Verkehr & Mobilität". Jede Gruppe soll ein ortsteilspezifisches Thema einbringen. Für St. Jurgen schlagen wir "Nahversorgung (insb. Dorfladen)" vor.

TOP2: Vorbereitung einer Bürgerversammlung:

Termin: Do. 16.10., 20:00 Uhr, Becker's Gasthaus (Festsaal)
Versammlungsleitung: Stefan Traub
Wahlleitung: Heinz-Hermann Schnaars

Ablaufplan:
1. Begrüßung, kurze Vorstellung des AK Zukunft und der neuen Demografiekommission (Stefan Traub)
2. Bericht über allgemeinen Themenschwerpunkt "Bauen & Wohnen"(Heinz-Hermann Schnaars, Reinhard Garbade)
3. Bericht uber allgemeinen Themenschwerpunkt "Verkehr & Mobilitat"(Horst Beiermann, Klaus Hoppe)
4. Bericht über den St. Jürgener Themenschwerpunkt "Nahversorgung"(N.N.)
5. Aussprache uber Themenschwerpunkte
6. Wahlen von 2 Vertretern/innen und 2 Stellvertretern/innen für die Demografiekommission
a. Benennung und Vorstellung von Kandidaten/innen
b. Festlegung und Erläuterung des Wahlmodus
c. Wahl
d. Auswertung und Bekanntgabe des Wahlergebnisses
e. Annahme der Wahl durch die Gewählten
7. Verschiedenes

Wahlmodus:
- Nur St. Jürgener dürfen abstimmen, keine Altersbegrenzung.
- Bei maximal 4 Kandidaten, die erklären, dass sie sich selbst über die Stellvertretung einigen und wenn es keinen Widerspruch aus der Versammlung gibt: Offene Abstimmung im Block (Ja/Nein). Bei Wunsch nach geheimer Abstimmung: Wahlzettel (Ja/Nein). Bei Wunsch nach Einzelabstimmung über die Kandidaten: Wahlzettel (Namen) auf dem maximal 3 Namen notiert werden dürfen: die Stimmenzahl entscheidet über Vertretung (1., 2.) und Stellvertretung (3., 4.).
- Bei mehr als 4 Kandidaten: Wahlzettel (Namen) auf dem maximal 3 Namen stehen dürfen. Die Stimmenzahl entscheidet über Vertretung (1., 2.) und Stellvertretung (3., 4.).
- Für die Auszählung werden noch Wahlhelfer benötigt.

Einladung:
- per Bericht in Wümme-Zeitung: gemeinsamer Bericht fur Wümme-Zeitung wird von Martin Heinlein (Seebergen) und Stefan Traub (St. Jürgen) vorbereitet. Erscheinen wird für ca. 1 Woche vorher geplant
- per Flugblatt: Stefan Traub entwirft informatives A5-Flugblatt. Freiwillige des AK Zukunft verteilen dies auf St. Jürgener Gebiet. Verteilung wird für ca. 1 Woche vorher geplant

TOP 3: Verschiedenes

Horst Beiermann berichtet kurz über den Stand des ALT. Am 15.10. findet eine gemeinsame Sitzung von Gemeinde und ZVBN statt. Voraussichtlich mit Start des Winterfahrplans im Dezember soll das ALT den Betrieb aufnehmen.


09.09..2014
Treffen der Ortsteilgruppen aus Seebergen, Heidberg und St.Jürgen in der Gaststätte Rohdenburg, Trupermoor.
Im Wessentlichen wurde über die künftige Situation und Aufgabenstellung der Demografiekommission des Gemeinderates informiert und zwar:

Die Demografiekommission hat auf ihrer Sitzung vom 22.7. beschlossen, dass
1. die Kommission weiterbestehen soll,
2. die Kommission öffentlich tagen soll,
3. sie neben 9 politischen Vertretern/innen zukünftig aus 2 Vertretern pro Ortsteil besteht
4. alle Mitglieder Stimmrecht haben sollen,
5. themenbezogen gearbeitet werden soll und zukünftig weitere Ortsteile hinzukommen können.

Auf einer kurzen Sitzung der Demografiekommission am 2.9. haben Martin Heinlein und Stefan Traub diesen Ergebnissen aus Sicht der Ortsteilentwickler zugestimmt. Ergänzend wurde als 6. Punkt aufgenommen, dass die Arbeit der Kommission nach 1 Jahr evaluiert werden soll.
Die Vertreter der Ortsteile sollen durch selbst zu organisierende Wahl (Abstimmung) in Bürgerversammlungen in den Ortsteilen bestimmt werden.

Daraus wurde von uns folgende Terminplanung abgeleitet:

16.09.2014, 20 Uhr, Becker's Gasthaus, Vorbereitung der Bürgerversammlung für St.Jürgen in der Woche 20.-26.Oktober
23.9.2014: Gemeinderatssitzung, Abstimmung über Weiterführung der Demografiekommission
bis 06.10.2014: Pressemitteilung bzw. Gespräch mit Wümme-Zeitung wegen Ankündigung von Bürgerversammlungen in den Ortsteilen [Heinlein, Traub]
Woche 20.-26.10.2014: Bürgerversammlungen in den Orsteilen zur Wahl der Vertreter und Stellvertreter (je 2) [organisiert durch die OT-Gruppen]
Di. 11.11., 20 Uhr, Rohdenburg, gemeinsames Vorbereitungstreffen der Orsteilentwicklergruppe inkl. der gewählten Vertreter/Stellvertreter
Ab Mitte November (17.11-23.11): voraussichtlich erste Sitzung der Demografiekommission

Themen der Demografiekommission:

Hauptgegenstand der Kommission soll ein Entwicklungskonzept für die Ortsteile sein. Dies besteht aus "politischen" Überthemen, wie z.B. Infrastruktur und Nahversorgung, Bauen und Wohnen, Mobilität und Verkehr und konkreten Projekten.

Die Themen und Projekte sollen auf der Vorbereitungssitzung am 11.11. vorbesprochen werden. Die Themen sollen sich an den Projekten der Ortsteilgruppen ausrichten, wobei jeder Ortsteil ein ortsteilspezifisches Projekt aussuchen sollte. Auf den Bürgerversammlungen sollen Themen vorgestellt, gesammelt und diskutiert werden.

Es wird sich um die aktive Teilnahme weiterer Ortsteile, insb. Worphausen, bemüht.


25.06.2014
Zwecks Information und Diskussion des Sachstandes in allen Arbeitsgruppen fand im Gasthof Becker, Frankenburg, eine neuerliche Sitzung des Arbeitskreises "Zukunft St.Jürgen" statt.

Zum Stand der angestrebten Zusammenarbeit mit der Demografiegruppe des Gemeinderates mit den Ortsteilgruppen (siehe vorherige Informationen) führte Stefan Traub aus, daß er in einem Ferngespräch mit Herrn Cordes von der Gemeindeverwaltung erfahren habe, daß Rückmeldungen zu unserem Vorschlag inzwischen von allen Fraktionen/Gruppen gekommen sind. Die Resonanz sei "gemischt". Die Querdenker waren dagegen. Die anderen hätten teils sehr unterschiedliche Vorstellungen insb. was den Arbeitsauftrag der Kommission angeht (also exklusive Konzentration aus Außenbereiche oder nicht) aber auch was die paritätische Zusammensetzung angeht. Nun soll eine weitere interne Sitzung der Demografiekommission die offenen Fragen klären. Wir werden dann über den Beschluss informiert. Das was dort beschlossen wird, soll - soweit wir damit einverstanden sind - dann im September auf der nächsten Ratssitzung bestätigt werden.
Stefan Traub schlägt vor, dass für den Fall der Fortführung der Kommission die Mitglieder aus St. Jürgen durch Abstimmung in einer Wahl bestimmt werden, die vorher sowohl über den Verteiler der Arbeitskreises als auch über die Wümme Zeitung bekannt gemacht wird. Der Vorschlag wird allgemein begrüßt.

Berichterstattung aus den verschiedenen Arbeitsgruppen erfolgte inhaltlich angelehnt an die Informationen unter den "Themen"-Seiten.

Verschiedenes:
- Claus Tietjen fragt an, ob es in Lilienthal Aktivitäten der Niedersächsischen Landgesellschaft (NLG) gibt und ob man diese nicht gebrauchen könne.
- Detlef Murken betont die Wichtigkeit der Schaffung von (günstigem) (Miet-)Wohnraum für junge St. Jürgener in St. Jürgen selbst, da diese sonst wegziehen würden.
- Heinz-Hermann Schnaars regt an, mittelfristig eine AG ins Leben zu rufen, die sich in Vorbereitung einer Teilnahme an „Unser Dorf hat Zukunft“ mit der Organisation von Aktivitäten zum Thema „Dorfkultur“ inkl. Veranstaltungen beschäftigt. Der Vorschlag findet Für- und Gegenstimmen. Im Rahmen des nächsten AK-Treffen sollen Jugendliche bzw. junge Erwachsene (z.B. Landjugend, TSV, Feuerwehr) gezielt eingeladen werden, um mit Ihnen über Ihre Zukunftsvorstellungen für St. Jürgen zu diskutieren.

Die nächste Sitzung des Arbeitskreises soll nach den Schulferien im September 2014 stattfinden.


05.05.2014
Treffen der Ortsteilgruppen aus Seebergen, Heidberg und St.Jürgen in der Gaststätte Rohdenburg, Trupermoor.
Im Wesentlichen erfolgte eine Nachlese zum Treffen mit der Demografiegruppe des Lilienthaler Gemeinderats. Alle Teilnehmer empfanden bzw. bewerteten das Treffen insgesamt als positiv, auch wenn zwischendurch von Seiten eines Mitglieds der Demografiegruppe recht massive Einwände gegen eine "exklusive" Behandlung der Außenbereiche vorgetragen wurden. Wir halten aber daran fest, dass die spezifischen Probleme der Außenbereiche eine eigenständige Behandlung benötigen, da sie in den vergangenen Jahren vernachlässigt wurden und kein Ortsteilentwicklungskonzept vorliegt. Weitere Aspekte waren die Legitimation der Vertreter der Ortsteilgruppen und die weiteren Schritte zur Erreichung eines Entwicklungkonzepts.
Außerdem wurde über das Thema der Grundschulen und - damit verbunden - über die anstehende Schulausschußsitzung des Gemeinderats bezüglich der Vergabe des Gutachtens diskutiert und kommentiert.


24.04.2014
Treffen der Ortsteilgruppenvertreter mit der Demografiegruppe des Lilienthaler Gemeinderats aufgrund deren Einladung. Auf der Basis der am 09.04.2014 von den Ortsteilgruppen entwickelten Tischvorlage wurden die Möglichkeiten einer zukünftigen Zusammenarbeit diskutiert, wobei auch die Einbeziehung von Aspekten des Ortskerns von der Seite der Demografiegruppe angesprochen wurde. Aus dieser Diskussion wurde ein Kompromißvorschlag entwickelt, der von den Gemeinderatsfraktionen bis zum 31.05.2014 beraten und an die Verwaltung zwecks Zusammenbau eines Beschlußvorschlags gegeben werden soll.


09.04.2014
Treffen der Ortsteilgruppen aus Seebergen, Heidberg und St.Jürgen in der Gaststätte Rohdenburg, Trupermoor (Worphausen war nicht anwesend). Hauptthema war die Vorbereitung auf das Treffen mit der Demografiegruppe des Lilienthaler Gemeinderats am 24.04.2014. Diskutiert und formuliert wurden die Wünsche der Ortsteilgruppen bezüglich der Form der zukünftigen Zusammenarbeit mit der Demografiegruppe.


18.03.2014
Treffen der Ortsteilgruppen aus Seebergen, Heidberg, Worphausen und St.Jürgen mit der Demografie-Gruppe, dem Bürgermeister und den Fraktionsvorsitzenden (bzw. deren Vertretern) des Gemeinderates im Gasthof Becker, Frankenburg.
Anwesend waren ca.30 Personen.
Es erfolgte zunächst eine kurzgefasste Vorstellung der laufenden Projekte der Ortsteilgruppen durch Prof.Dr.Stefan Traub, St.Jürgen, und Dr.Martin Heinlein, Seebergen. Heidberg konnte noch keine Projekte benennen. Worphausen legte ein Arbeitspapier von Axel Miesner vor.
Frau Klene als Leiterin der Demografie-Gruppe erläuterte anschliessend die bisherigen Tätigkeiten und Ziele der Arbeitsgruppe.
Die nachfolgende intensive Diskussion führte dazu, dass die Demografie-Gruppe in Zukunft einerseits Projektvorschläge der Ortsteilgruppen gern erwartet und andererseits zu einer Zusammenarbeit mit den Ortsteilgruppen bereit ist. In der am 24.04.2014 vorgesehenen Besprechung auf Einladung der Demografie-Gruppe soll die institutionelle Form der Zusammenarbeit diskutiert und festgelegt werden.


13.03.2014
Treffen der Ortsteilgruppen Seebergen, Heidberg, Worphausen und St.Jürgen in der Gaststätte Schnau, Worphausen, zur Vorbereitung der Besprechung mit der Demografiegruppe etc. des Gemeinderates am 18.03.2014


20.02.2014
Teilnahme von Dr.Hiltraud Grote und Heinz-Hermann Schnaars an der Infoveranstaltung des Landkreises zum 25. Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" im Kreishaus.


10.02.2014:
Treffen des Arbeitskreises "Zukunft St.Jürgen" mit der Ortsteilentwicklergruppe von Seebergen und Heidberg im Brüningshof, Seebergen


29.01.2014:
Der Arbeitskreis "Zukunft St.Jürgen" führte in Beckers Gasthaus, Frankenburg, sein 2. Treffen durch


07.11.2013:
Der Arbeitskreis "Zukunft St.Jürgen" wurde anläßlich eines Treffens in Beckers Gasthaus, Frankenburg, von Organisationen, Vereinen und Initiativen aus St.Jürgen gegründet



















LINKS:


Gemeinde Lilienthal



Interessengemeinschaft IG670


Ortsfeuerwehr St.Jürgen



Kirchengemeinde St.Jürgen



Landfrauen St.Jürgen



Schulverein St.Jürgen e.V.



Landvolk Osterholz



TSV St.Jürgen



Reitverein St.Jürgen



Landjugend St.Jürgen


Kindergarten Wiesenbutjer


Freilichtbühne Lilienthal


engagiertestadt Lilienthal